Sie sind hier
Aufräumen nach VU in Mattsee Allgemein Einsatz News 

Aufräumen nach VU in Mattsee

Die Freiwillige Feuerwehr Mattsee wurde um 16:07 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die L101 Höhe Parkplatz Nord alarmiert. Die Hauptwache rückte mit Rüst-, Tank-, Last- sowie Bus-Mattsee zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ergab sich folgende Situation: Ein Sattelzug Lkw rammte die Verkehrsinsel und landete eingeknickt im Graben. Zuzüglich dessen wurde der Dieseltank des Unfallfahrzeugs so stark beschädigt, dass ein Großteil des Inhalts Richtung Obertrummersee ausfloss. Aufgrund dieser aufwendigen Schadenslage wurde unmittelbar der Löschzug Obernberg dazu alarmiert.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Der ausgelaufene Diesel wurde händisch mit einer Chemikalienpumpe in ein Übergansbecken gepumpt. Ebenso musste die L101 auf diesem Abschnitt vollständig gesperrt werden und eine umfangreiche Verkehrsumleitung über Obertrum, Seeham eingeleitet werden.

Drei Fahrzeuge eines Abschleppunternehmens haben den Lkw geborgen und die Betriebsmittel entsorgt. Die Verunreinigungen auf der Landesstraße wurden mit Ölbindemittel gebunden und von einer Kehrmaschine der Straßenmeisterei gereinigt.

Aufgrund des Dieselaustritts in das Erdreich wurde ein Sachverständiger der BH verständigt, der sich vor Ort ein Bild machte und sich um die späteren Ausbaggerarbeiten des kontaminierten Erdreichs kümmert. Ein Umweltschaden ist hier die Folge. Nach 4,5 Stunden konnte der aufwendige Einsatz abgeschlossen werden. Es standen 34 Mann im Einsatz.

 

Bilder und Text: FF Mattsee

Letzte Artikel