Sie sind hier
38. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb in St. Veit im Pongau Bewerb News 

38. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb in St. Veit im Pongau

38. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb in St. Veit im Pongau

Springen, Laufen, Löschen und dabei noch Spaß haben. Spiel und Spaß steht beim Feuerwehrjugend Leistungsbewerb der Salzburger Feuerwehrjugend im Vordergrund.

Rund 1.000 junge Feuerwehrmädchen und –buben  stellen sich den Herausforderungen des 38. Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerbs in St. Veit im Pongau. Gemeinsam laufen die einzelnen Gruppen durch die Hindernisse, die der Bewerb so mit sich bringt. Angefangen von einem Wassergraben, über ein Sprunghindernis bis hin zu einem Tunnel müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Lauf fehlerfrei überstehen. Am Ende wird dann noch die Kondition beim Wasserpumpen gefordert und das Allgemeinwissen über die Feuerwehr abgefragt.

Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze gewann die Bewerbsgruppe aus Mariapfarr, knapp dahinter holte sich Lamprechtshausen den zweiten Platz und Tamsweg 1 den dritten Platz. In der Silberdisziplin holte sich Oberndorf 1 den Sieg vor Mariapfarr und Kuchl 1. Das erste Mal gab es im Leistungsbewerb auch eine eigene Mädchenwertung, die die Gruppe Schleedorf 2 vor St. Martin bei Lofer 2 für sich entscheiden konnte.

LBD Leopold Winter freut sich über einen erfolgreichen Bewerbstag hier in St. Veit: „Die Feuerwehrjugend ist ein wichtiger Bestandteil im Feuerwehrwesen. Die Mitglieder leisten einen großen Beitrag zur Nachwuchssicherung in den Freiwilligen Feuerwehren. Der heutige Leistungsbewerb zeigt, dass die jungen Feuerwehrleute Spaß an der Sache haben. Ich freu mich über die erfolgreiche Durchführung des Bewerbs und bedanke mich bei allen Beteiligten.“

 

Vorläufige Ergebnisliste

Letzte Artikel