Allgemein Einsatz News 

3 Brandeinsätze in der Silvesternacht für die Feuerwehr Bürmoos

Mehrere Heckenbrände fordern die FF Bürmoos in der Silvesternacht

1.Einsatz
Um 19:13 Uhr ging der erste Alarm ein. Bei der Erkundung am Einsatzort in der Ignaz-Glaser-Straße teilten Passanten dem Einsatzleiter mit, dass der Heckenbrand bereits mit Handfeuerlöschern bekämpft wurde. Die Einsatzkräfte kontrollierten den betroffenen Bereich und führten Nachlöscharbeiten durch. Nach rund einer halben Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Im Einsatz:
FF Bürmoos: 2 Fahrzeuge, 10 Frau/Mann
Einsatzleiter OFK-Stv. BI Plattner Stefan
Rotes Kreuz
Polizei

2.Einsatz
Die zweite Alarmierung erfolgte um 21:57 Uhr. Dieses Mal brannte eine Hecke in der Kellerwaldstraße. Bei Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges stand die Hecke auf einer Länge von rund 20 Metern in Vollbrand. Unverzüglich wurde ein umfassender Löschangriff mit 3 C-Strahlrohren gestartet, welcher rasch Wirkung zeigte. Somit konnte auch hier der Einsatz nach gut einer halben Stunde erfolgreich beendet werden.

Im Einsatz:
FF Bürmoos: 3 Fahrzeuge, 15 Frau/Mann
Einsatzleiter OFK-Stv. BI Plattner Stefan
Rotes Kreuz
Polizei

3.Einsatz
Der erste Alarm im Jahr 2018 folgte um 00:06 Uhr. Eine Hecke in der Hopfenstraße begann zu brennen. Erneut wurde der Brand von Passanten mit Handfeuerlöschern eingedämmt. Die Aufgabe der Feuerwehr beschränkte sich somit auf Nachlöscharbeiten, welche nach ca. einer halben Stunde beendet werden konnten.

Im Einsatz:
FF Bürmoos: 3 Fahrzeuge, 12 Frau/Mann
Einsatzleiter OFK-Stv. BI Plattner Stefan
Rotes Kreuz
Polizei

Text und Bilder: FF Bürmoos. Mehr Infos unter: FF Bürmoos

Related posts