Allgemein Bewerb News Veranstaltung 

40. Wissenstest und Wissenspiel der Salzburger Feuerwehrjugend 2018 am 24.03.2018

Die Salzburger Feuerwehrjugend mit rund 1200 jungen motivierten Buben und Mädchen stellten sich auch heuer wieder den Herausforderungen des jährlichen Wissensspiels und Wissenstest. An 8 Stationen konnten die Jugendlichen ihr Wissen in den Bereichen Organisation, Technik, Unfallverhütung, Brand- und Löschlehre oder in Knoten- und Gerätekunde unter Beweis stellen. Dabei geht es vor allem um Geschick, Schnelligkeit und natürlich auch um Glück, um das heißbegehrte Abzeichen in den jeweiligen Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold zu erhalten.

Der 40. Wissenstest und das Wissensspiel werden in allen Bezirken im Land Salzburg abgehalten.

Die NMS Faistenau war Austragungsort für die Bezirke Flachgau, Stadt Salzburg und den Gästen aus Bayern. In den Feuerwehrhäusern in Oberalm, Altenmarkt und Saalbach wurde der Wissenstest und die Wissensspiele für die Bezirke Tennengau, Pongau und Pinzgau durchgeführt. Die VS Tweng war der Austragungsort für den Bezirk Lungau.

Dank der guten Vorbereitung mit großer Unterstützung durch die Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer der Feuerwehrjugendgruppen konnten schlussendlich 980 Buben und Mädchen die gesteckten Ziele erreichen. Die rege Teilnahme zeigte auch heuer wieder das Interesse der Jugendlichen am Feuerwehrwesen und die gute Arbeit der Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuer im Bereich des Feuerwehrnachwuchses. Sämtliche Ehrengäste konnten sich in jedem einzelnen Bezirk davon überzeugen. Im feierlichen Rahmen wurden den erfolgreichen Buben und Mädchen von den zuständigen Bezirksfeuerwehrkommandanten die jeweiligen Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold überreicht.

Landesfeuerwehrkommandant Winter bedankt sich bei allen für die Durchführung verantwortlichen Kameradinnen und Kameraden, Personen und Einrichtungen und gratuliert den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Insbesondere gilt sein Dank den vielen Jugendbetreuerinnen und Jugendbetreuern, die einen äußerst großen, verantwortungs- und wertvollen Beitrag in der so wichtigen Jugendarbeit leisten.

 

Related posts