Allgemein News Übung 

Abschnittsübung Abschnitt 4 Pinzgau in Lend

Atemschutzübung vom Abschnitt 4 mit 95 Mann und 19 Fahrzeugen in Lend:

Gestern wurden wir von der LAWZ-Salzburg gemeinsam mit dem Löschzug Embach mittels Sirenenalarm zu einem Wohnhausbrand mit mehreren vermissten Personen nach Unterlend Haus Nr. 73 alarmiert.

Unverzüglich rückten wir mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann zur Übung aus. Am Einsatzort eingetroffen stellte der Übungsleiter eine starke Rauchentwicklung fest. Daraufhin wurde sofort auf Alarmstufe 4 erhöht. Die Feuerwehr Lend begann mittels Atemschutz mit dem Innenangriff und der Menschenrettung. Kurze Zeit später wurden im Keller gefährliche Stoffe entdeckt. Unverzüglich wurde der Gefahrengutzug Pongau alarmiert. Nach Eintreffen sämtlicher Feuerwehren wurde die Menschenrettung fortgesetzt und eine Löschwasserversorgung hergestellt. Um 19:42 Uhr wurden alle Personen gerettet. Nach öffnen des Dachstuhles konnte die Übung um 20:14 Uhr beendet werden.

Ein großer Dank gilt den Feuerwehren aus Embach, Taxenbach, Eschenau , Rauris, Wörth, Dienten, Hofgastein, Schwarzach und Zell am See
Weiters möchten wir uns bedanken beim BFK Fritzenwanger Franz, AFK 4 Klaus Portenkirchner, unserem OFK Willi Kössler und Thomas Unger für die Pyrotechnik.

Zum Schluss möchten wir uns noch bei der Firma Heinrich Bau GmbH für das Übungsobjekt bedanken.

Text und Bild: FF Lend

Related posts