DSCAllgemein Einsatz News 

Brand einer Gartensauna in Bad Gastein

Am Samstag den 17.November 2018 um 17:19 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Gastein mittels SMS, Pager und Sirenenalarm zu einem Brand einer Saunahütte in die Badbergstraße gerufen.

Schon vor Beginn der Anfahrt von der nahegelegenen Zeugstätte Bad Bruck wurde der Brandgeruch von Kameraden wahrgenommen. Nach kurzer Anfahrt am Einsatzort eingetroffen stellte sich der Mannschaft folgende Lage dar. Flammen schlugen bereits aus der Dachkonstruktion einer Saunahütte und drohten sich auf die umliegenden Bäume auszubreiten. Daraufhin wurde sofort die Brandbekämpfung unter schweren Atemschutz mittels Hochdruckrohr vorgenommen, mit Eintreffen der restlichen Mannschaft wurde ein zweites Hochdruckrohr in Betrieb genommen.

Um einen größeren Löscherfolg zu erreichen wurde auch damit begonnen die Dachkonstruktion an der betroffenen Stelle zu öffnen. Somit war der Brand unter Kontrolle und auch sehr rasch gelöscht. Nach kurzer Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnten keinerlei Glutreste festgestellt werden und somit auch „BRAND AUS“ gegeben werden.

Schließlich konnte die Mannschaft um 18:30 Uhr wieder einrücken. Im Einsatz standen:

• FF Bad Gastein mit 32 Mann, 5 Fahrzeuge
• Polizei Bad Gastein mit 2 Mann, 1 Fahrzeuge
• Rotes Kreuz mit 2 Mann, 1 Fahrzeug

Einsatzleiter: BM Kaltenecker Klaus

Text und Foto: FF-Bad Gastein

Related posts