Brand Pelletts     LIEinsatz News 

Brand einer Industrieanlage in Abtenau

Um 17:45 Uhr wurde die FF Abtenau zu einem „Brand mit Explosion“ bei einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet Schratten alarmiert. Nach der Erkundung des Einsatzleiters sowie der Rücksprache mit Firmenmitarbeitern stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Vollbrand der Filteranlage im Inneren des Firmengebäudes handelte. Somit begannen Feuerwehrmänner umgehend mit der Öffnung von drei Serviceklappen auf 3 Ebenen (UG, 1. OG und 2. OG). Danach nahmen zwei Atemschutztrupps die Löscharbeiten in der Filteranlage mit 2 C-Rohren auf. Ein weiterer Angriffstrupp löschte mit einem HD-Rohr. Die Drehleiter überwachte die Brandentwicklung beim Abluftkamin am Dach und bewässerte die Anlage nach Befehl des Einsatzleiters mit kurzen Wasserstößen von oben. Für die Bekämpfung des Mittelbrandes wurden in Summe 1 HD und 3 C-Rohre eingesetzt. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatzleiter „Brand unter Kontrolle“ melden. Nachdem alle Filtereinsätze in der Anlage ausgebaut waren, konnte auch zu den letzten Glutnestern vorgedrungen und diese abgelöscht werden. Die Löschwasserversorgung wurde durch Pumpe Abtenau von einem nahen Löschwasserbassin sichergestellt.

Durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Feuerwehr dürfte ein geringerer Schaden als beim gleichen Brand im März 2019 entstanden sein.

Einsatzdaten FF Abtenau:
Ausgerückte Fahrzeuge:               Tank, Rüstlösch, Leiter, Pumpe, Bus m. Anhänger
Mannschaftsstärke:                       32
Einsatzleiter:                                   OFK HBI Albin Bachler
Alarm:                                              17:45 Uhr; Rufempfänger, SMS
Einsatzende:                                   20:45 Uhr

Weitere Kräfte:
BFK OBR Markus Kronreif
Rotes Kreuz Abtenau
Polizei, PI Abtenau

Text & Fotos: FF Abtenau

Related posts