Allgemein Einsatz News 

Brand eines landw. Objektes – Großeinsatz für die Feuerwehr St. Johann im Pongau

Um 01:55 Uhr wurde die Feuerwehr mit Sirenenalarm zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in den Stadtteil Floitensberg alarmiert.

Durch den Einsatzleiter wurde bereits auf der Anfahrt die Alarmstufe erhöht und für die Wasserversorgung weitere Tanklöschfahrzeuge sowie das Atemschutzfahrzeug des Bezirkes angefordert. Beim Eintreffen stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Erstmaßnahmen waren die Sicherung von Nachbarobjekten sowie der Aufbau einer Wasserversorgung mit Tanklöschfahrzeugen und die Errichtung einer 1200 m langen Zubringerleitung. Erschwerend und besonders herausfordernd waren die Löscharbeiten welche unter schweren Atemschutz durchgeführt wurden. Die Wasserversorgung wurde mittels Pendelverkehr durch Tanklöschfahrzeuge sichergestellt.

Besonders bewährt hat sich der Aufbau des Atemschutzsammelplatzes mit der Unterstützung des Atemschutz-Pongau.

Die Nachlöscharbeiten dauern zurzeit noch an. Die Brandermittlung vor Ort wird durch die Polizei mit Unterstützung der Feuerwehr durchgeführt.

Im Einsatz standen:

FF St. Johann im Pongau mit 42 Mann und 9 Fahrzeugen
FF Wagrain mit 15 Mann und 2 Fahrzeugen
FF Schwarzach 23 Mann und 5 Fahrzeugen
FF Bischofshofen mit 21 Mann und 4 Fahrzeugen
FF St. Veit mit 27 Mann und 3 Fahrzeuge
FF Flachau LZ Reitdorf mit 9 Mann und 1 Fahrzeug

Rotes Kreuz mit 6 Mann mit 2 Fahrzeugen
Polizei mit 2 Mann und 1 Fahrzeug

BFK Robert Lottermoser und AFK Roman Spiegel

Salzburg AG mit 1 Mann und 1 Fahrzeug

Text und Bild: FF St. Johann im Pongau

Related posts