Allgemein Einsatz News 

Brand eines Traktorbaggers in einem Heuboden; Alarmstufe 2 in Henndorf

Henndorf: Großbrand in letzter Minute verhindert

Um 14:00 Uhr wurde am Freitag, dem 18. August 2017 von der LAWZ Alarm für die Feuerwehr Henndorf ausgelöst. „Brand eines Fahrzeuges beim Hansenbauergut in Hatting“ lautete der Einsatzbefehl. Nachbarn hatten Rauchentwicklung bemerkt, nahezu zeitgleich nahmen auch Hausbewohner starken Rauchgeruch wahr. Wie sich herausstellte, war im Heuboden ein Traktorbagger in unmittelbarer Nähe einer großen Menge von trockenem Futtermittel in Brand geraten, eine immense Gefahr für das gesamte Anwesen. Sofort nach der Alarmierung der Feuerwehr begannen Nachbarn und Hausbewohner mittels Handfeuerlöschern mit der ersten Brandbekämpfung. Schon auf der Anfahrt wurde von der FF Henndorf ein Atemschutztrupp ausgerüstet, aufgrund der Situierung der Gebäude wurde von Einsatzleiter OFK HBI Martin Köllersberger die Auslösung der Alarmstufe 2 angeordnet. Nach einem umfassenden Innenangriff konnte der brennende Traktorbagger gelöscht werden. Vier Personen wurden vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Nach Einsatzende wurde sofort klar, dass sowohl die ersten Löschmaßnahmen, als auch das sofortige Eingreifen der Feuerwehr in diesem Fall einen Großbrand mit einer enormen Schadenssumme verhindert hat.

Im Einsatz:
– FF Henndorf mit fünf Fahrzeugen und 30 Mann
– FF Neumarkt, LZ Neufahrn, LZ Sighartstein mit drei Fahrzeugen und 27 Mann
– Einsatzleitung: HBI Martin Köllersberger

Weitere Einsatzkräfte:
– Rotes Kreuz mit zwei Fahrzeugen und vier Mann
– Polizei

Text: ABI Alois Wilhelm/FF Henndorf, Bilder: FF Henndorf

Related posts