Einsatz News 

Brand in Hotel in Saalbach

Am 03.02.2017 um 22:07 Uhr wurde die FF Saalbach und der LZ Hinterglemm zu einem Brand eines Boilers in das Hotel Helvetia in Saalbach alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ließ der Einsatzleiter die Alarmstufe 2 auslösen, da weitere Atemschutzgeräteträger benötigt wurden. Die FF Viehhofen und die FF Maishofen rückten kurz danach zur Unterstützung nach Saalbach aus.

Alle im Gebäude befindlichen Personen – 24 Gäste und 2 Hotelbedienstete – konnten das Gebäude verlassen, 5 von ihnen mussten vom Roten Kreuz mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Vermutlich durch Schweißarbeiten an einem Boiler kam es an dessen Isolierung zu einem Brand, der von den Feuerwehrkräften rasch gelöscht werden konnte.

Aufgrund der starken Verrauchung und von Schäden an der Wasser- und Stromversorgung war es für die Gäste nicht möglich im betroffenen Hotel nächtigen. Mit Unterstützung der Einsatzkräfte holten die Urlauber ihr Gepäck aus den Zimmern und konnten die Übernachtung in Ersatzquartieren antreten.

Im Einsatz:

  • FF Saalbach und LZ Hinterglemm mit 32 Mann
  • FF Viehhofen mit 19 Mann
  • FF Maishofen mit 17 Mann
  • AFK BR Franz Eder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Gemeinde und Bezirkshauptmannschaft

Related posts