Brand Holzstoß FischbachAllgemein Einsatz News 

Drei Brände innerhalb von 20 Stunden in Abtenau

Die Freiwillige Feuerwehr Abtenau wurde am Wochenende innerhalb von nur 20 Stunden zu drei Bränden alarmiert. Die Einsatzserie begann am Freitag um 21.00 Uhr. Bei einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet Rain war im geschlossenen Bereich einer Holzpresse ein Brand, der von einem eingebauten Brandmelder detektiert wurde, ausgebrochen. Die alarmierte Feuerwehr konnte nach einiger Zeit den Brandherd ausfindig machen und mit einem Hochdruckrohr ablöschen. Es mussten auch Serviceklappen geöffnet werden, um zu allen Glutnestern zu gelangen. Nachdem eine genaue Kontrolle mit der Wärmebildkamera durchgeführt worden war, konnten die 24 Einsatzkräfte, die mit dem Tank- und Rüstlöschfahrzeug sowie der Drehleiter im Einsatz standen, wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Am Samstag, dem 17.11.2018 um 08.53 Uhr, erfolgte der zweite Brandalarm mittels Sirene. Die Einsatzmeldung lautete „Brandverdacht“ bei einem Wohnhaus im Ortsteil Fischbach. Die Feuerwehr, die diesmal mit 4 Einsatzfahrzeugen und 36 Mann im Einsatz stand, konnte innerhalb kurzer Zeit einen brennenden Holzstoß, der bereits auf Teile der Fassade übergegriffen hat mit einem Hochdruckrohr unter Verwendung von schwerem Atemschutz ablöschen. Auch in diesem Fall konnten ein größerer Brand bzw. Schaden verhindert werden.

Die dritte Alarmierung erfolgte am Samstag um 17.06 Uhr. Bei diesem Einsatz musste die Feuerwehr zu einem Gasflaschenbrand in den Ortsteil Au ausrücken. Bei einem Wohnhaus hatte eine 6 kg Propangasflasche Feuer gefangen. Die im Freien liegende Gasflasche wurde aus sicherer Entfernung mit der Wärmebildkamera auf eine mögliche Hitzeentwicklung im Inneren der Flasche kontrolliert und danach abgelöscht und abgedreht. Nachdem auch in diesem Fall keine weitere Gefahr mehr ausging, konnte die Feuerwehr Abtenau auch den dritten Brandeinsatz erfolgreich beenden. Bei diesem Einsatz stand die Feuerwehr mit 32 Kräften und 3 Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Nähere Infos unter www.feuerwehr-abtenau.at

Related posts