Allgemein Einsatz News 

Fahrzeug mit zwei Insassen in Kapruner Ache gestürzt

Aus bisher unbekannter Ursache trieb ein Fahrzeug rund 500 m in der Kapruner Ache ab. 

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Bereich der JUFA Kaprun alarmierte die Landesalarm- und Warnzentrale die Feuerwehren aus Kaprun und Zell am See (hydraulisches Rettungsgerät) am Dienstagabend den 28. August 2018 um 22.05 Uhr.

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Fahrzeug mit zwei Insassen von der Nikolaus-Gassner-Straße ab und trieb rund 500 Meter in der Kapruner Ache ab. Glücklicherweise konnten sich die zwei Insassen im Bereich der JUFA Kaprun selbstständig aus ihrem Fahrzeug befreien. Aufgrund des schnellen Handelns des Einsatzleiters konnte sofort das Absenken des Wasserpegels durch den Verbund veranlasst werden.

Die Feuerwehr Kaprun sicherte umgehend das Fahrzeug mit Gurten, um ein weiteres Abtreiben zu verhindern. In Zusammenarbeit mit den Zeller Feuerwehrkräften konnte das Fahrzeug mit weiteren Gurten gesichert und mittels Kran vom schweren Rüstfahrzeug aus der Ache geborgen werden.

Für die Umwelt bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Die zwei Insassen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus geliefert.

Insgesamt waren 57 Mann der Feuerwehren mit 8 Fahrzeugen, vier Mann mit zwei Fahrzeugen der Polizei sowie 4 Mann und zwei Fahrzeuge vom Roten Kreuz im Einsatz. Die Wasserrettung konnte ihren Einsatz noch vor der Anfahrt beenden.

Homepage: www.ffkaprun.at

 

Artikel und Bilder: HV Domenik DAVID / FF Kaprun

 

 

Related posts