bung HieflertunnelAllgemein News Übung 

Große Tunnelübung auf der A10

Am 1. April wurde nach mehrmonatiger Vorbereitung eine groß angelegte Übung auf der A10 im Hieflertunnel durchgeführt. Dafür wurden von 18:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr beide Tunnelröhren von Ofenauer- und Hieflertunnel für den gesamten Verkehr gesperrt.

Übungsannahme:
Ein LKW mit Anhänger verursacht einen Verkehrsunfall, der Anhänger beginnt zu brennen. Nachfolgend werden 2 Pkw in den Unfall verwickelt, in dem jeweils eine Person eingeklemmt wird, ein folgender Reisebus mit ca. 20 Personen ist ebenfalls betroffen.
Zur Brandbekämpfung und Menschenrettung rücken neben ca. 120 Feuerwehrkräften unter der Einsatzleitung von HBI Peter Schluet (OFK Golling) noch ca. 110 Einsatzkräfte des Roten Kreuzes aus, die unter der Einsatzleitung von Gerolf Dumfort (Ortsstellenleiter RK-Golling) stehen.
Die geborgenen und geretteten Personen werden von den Feuerwehrkräften durch die Querschläge aus dem verrauchten Tunnel in die parallele Tunnelröhre gebracht, und dort deN Kräften des Roten Kreuzes übergeben.

Die Übung stand unter der Gesamteinsatzleitung des KAT-Referenten der BH-Hallein, Philipp Kogler.
Das große Medieninteresse wurde von den Mitarbeitern des Landesmedienzentrums gedeckt, weitere Bericht folgen in den lokalen Medien.

Text und Bilder:

Ing. Ermin Wald, VI

FF Scheffau, ZgKdt und SF

SBÖD-II/Tennengau

 

+43 664 502 1425

ff-scheffau@sbg.atbung Hieflertunnel

Related posts