Allgemein News Veranstaltung 

OFK Neuwahl in Oberndorf

Alexander Traintinger zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Oberndorf gewählt.

Bei der ältesten Feuerwehr Salzburgs wurde am Freitag – unter speziellen Covid-Sicherheitsmaßnahmen – die Wahl zum neuen Ortsfeuerwehrkommandanten abgehalten.
Nachdem sich der bisherige Kommandant Andreas Pitter nach zwei Funktionsperioden dazu entschied, nicht mehr zur Wahl anzutreten, stellte sich Zugskommandant Alexander Traintinger als einziger Kandidat der Wahl durch die 76 teilnahmeberechtigten Feuerwehr-Mitglieder. Um das Covid-Risiko so gering wie möglich zu halten, fand die Wahl, erstmals im Bundesland Salzburg, als offener Wahlgang statt. Zwischen 16:00 und 20:00 Uhr konnten die Stimmberechtigten einzeln im Rathaus Oberndorf ihre Stimme vor den Wahlbeisitzern Bürgermeister Ing. Georg Djundja, Schriftführer Manfred Baumgartner, Ortsfeuerwehrkommandant Andreas Pitter sowie dem Bezirksfeuerwehrkommandant Klaus Lugstein abgeben. Der Wahlprozess war für alle Mitglieder via Youtube-Livestream nachverfolgbar. Dass diese Variante von den Wahlberechtigten sehr gut angenommen wurde, zeigte die hohe Wahlbeteiligung von 93%. Um 20:30 Uhr konnte schließlich folgendes Ergebnis verkündet werden:
Wahlberechtigte 76 Abgegebene Stimmen 71 Davon Ja 69 Davon Nein 1 Davon ungültig 1
Alexander Traintinger wurde mit 98,6% der Stimmen somit sehr deutlich als zukünftiger Ortsfeuerwehrkommandant bestätigt, die Amtsübergabe folgt im Dezember.

Zum neuen Ortsfeuerwehrkommandanten

Alexander Traintinger ist bereits seit 2003 aktives Mitglied der Feuerwehr Oberndorf und seit 2006 in verschiedenen Führungspositionen, aktuell als Zugskommandant, tätig. Neben seinen zahlreichen, für das Feuerwehrwesen dienlichen, Ausbildungen wie beispielsweise zum Rettungsschwimmer oder Sicherheitsberater Gefahrgut stechen vor allem die 42 absolvierten Kurse und Seminare an der Landesfeuerwehrschule, sowie die Erlangung von 17 Leistungsabzeichen hervor. Er ist innerhalb der Feuerwehr Oberndorf in sämtlichen Spezialgruppen aktiv und kann daher auf einen breite Wissensbasis für seine zukünftigen Aufgaben zurückgreifen. Eine 14-tägige Volontärszeit bei den Berufsfeuerwehren Linz und Salzburg runden das umfangreiche persönliche Portfolio ab.

Text und Bilder: FF Oberndorf

 

Related posts