Allgemein Einsatz News 

SCHWERER VERKEHRSUNFALL B166 SCHORN ABTENAU

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit 4 teilweise schwer verletzten Personen wurde die Freiwillige Feuerwehr Abtenau heute am frühen Nachmittag per Sirene, Rufempfänger und Einsatz – SMS um 13:19 Uhr von der LAWZ Salzburg alarmiert. Ein in einer Fahrzeugkolonne auf der B 166 – Bereich Hackergraben – Richtung Abtenau fahrender Kombinationskraftwagen verlor aus bisher ungeklärten Umständen die Kontrolle über sein Fahrzeug, veriss das Steuer, touchierte den Beginn einer schräg in das Straßenbankett verlaufenden Leitplanke und wurde über die abfallende Böschung und das Gemäuer der Flussverbauung circa 15 Meter tief in das Flussbett des Rußbaches katapultiert. Ein zufällig an der Unfallstelle anwesendes Ärzteehepaar leistete sofort Erste Hilfe. Beim Eintreffen der Feuerwehr Abtenau war auch ein Fahrzeug des Roten Kreuzes bereits vor Ort. Weiters wurde das glücklicherweise am Uferrand zum Stillstand gekommene Fahrzeug, das mit dem Heck in den Fluss ragte gegen ein Abrutschen in das Bachbett gesichert und zur Personenrettung die Drehleiter mit Korbtrage in Stellung gebracht. Schnellstmöglich und mit größter Sorgfalt konnte so die Rettung der Verunglückten bzw. schwer verletzten Personen in perfekter Zusammenarbeit mit den Sanitätern und dem Notarzt des Notarzthubschraubers Martin 1 durchgeführt werden. Damit eine schwere Frau aus dem Fond des Fahrzeuges befreit werden konnte, musste mit dem hydraulischen Rettungsgerät die Tür entfernen. Alle vier Verletzten wurden mit der Drehleiter gerettet. Die weitere Behandlung sowie der Abtransport der verletzten Personen erfolgte an der Bundesstraße die während der Arbeiten nur erschwert passierbar war und teilweise auch gesperrt werden musste. Nach der Bergung des völlig zerstörten Fahrzeuges unter Zuhilfenahme eines Kranes eines Privatunternehmens wurde die Unfallstelle im Uferbereich von Wrackteilen und ausgetretenen Betriebsstoffen sowie Motoröl gereinigt und das Abschleppunternehmen bei der Verladung und dem Abtransport des Fahrzeuges unterstützt.

Text und Bilder: FF Abtenau

Related posts