Allgemein Einsatz News 

Schwerer Verkehrsunfall in Bad Hofgastein

Am Donnerstag, dem 27.April, um kurz vor halb 1 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Hofgastein von der LAWZ Salzburg zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der B167 bei KM 16,2, Höhe Weitmoser Schlößl ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Einsatzort wurde festgestellt, dass ein Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen war, in einen Holzzaun prallte und dort zum Stehen kam. Beim Aufprall des PKW bohrten sich mehrere massive Holzstämme in das Fahrzeug und trafen auch den Lenker, welcher im Fahrzeug eingeklemmt wurde.  Die Feuerwehr begann sofort mit der Absicherung der Unfallstelle, leuchtete diese aus und unterstützte das Rote Kreuz. Trotz der raschen und bestmöglichen Hilfe der Einsatzkräfte erlag der Lenker jedoch noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Nachdem die Arbeiten der Polizei und dem Unfallsachverständigen beendet waren, wurde die Unfallstelle gereinigt und dem Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützt. Während des Einsatzes musste die B167 zum Teil komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Im Einsatz:

– FF Bad Hofgastein
– Einsatzleiter OFK Bad Hofgastein Sendlhofer Rupert
– Mannschaftsstärke 30 Mann
– Einsatzdauer: 3 Stunden

Weitere Einsatzkräfte:

– Polizei
– Rotes Kreuz
– Abschleppdienst
– Unfallsachverständiger

 

Fotos: FF Bad Hofgastein, Text: LAWZ SBG-LT

Related posts