Allgemein Einsatz News 

Schwerer Verkehrsunfall in Piesendorf beim Bahnübergang

Am Mittwoch, den 7.Juni, um 11:07 Uhr wurden die Feuerwehren Zell am See und Piesendorf von der LAWZ Salzburg zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW-Lenker, welcher vermutlich das Signal an der Ampelanlage beim Bahnübergang Gewerbegebiet, sowie die Zuggarnitur der Pinzgauer Lokalbahn übersehen hatte, wurde vom ankommenden Triebwagen frontal gerammt und ca. 100 Meter mitgeschliffen.

Die Notärztin des Alpin Heli 6 konnte nur mehr den Tod der Person feststellen. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Zell am See wurde die Person mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem KFZ geborgen. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Piesendorf wurde die Absicherung der Unfallstelle, ein Brand- und Sichtschutz errichtet, sowie die Verkehrsregelung durchgeführt. Im Anschluss wurde der Abschleppdienst unterstützt und die Unfallstelle gesäubert. Die B168 war in diesem Bereich ca. 1 h gesperrt.

Im Einsatz:
– FF Zell am See mit 17 Mann
– FF Piesendorf mit 22 Mann

Weitere Einsatzkräfte:
– Polizei
– Rotes Kreuz
– Notarzthubschrauber
– Abschleppdienst

Mehr Infos unter FF Piesendorf und FF Zell am See

Text & Bilder: FF Piesendorf

Related posts