Allgemein Einsatz News 

Schwerer Verkehrsunfall in Saalfelden

Schwerer Verkehrsunfall B311

Die Feuerwehr Saalfelden wurde am 15.10.2017 um 20:45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B311 Höhe Weikersbach alarmiert.

Beim Ausrücken der ersten Kräfte wurde von der LAWZ über Funk mitgeteilt, dass ein PKW brennt und mehrere Personen eingeklemmt sind.
Daraufhin wurde der Löschzug Harham nachalarmiert.

Vor Ort bot sich ein Bild der Verwüstung – ein stark deformierter, rauchender PKW mit einer eingeklemmten Person, ein weiterer PKW stand direkt daneben und ein am Unfall beteiligter PKW stand in ca. 500 m Entfernung – das Rote Kreuz war bereits vor Ort.

Die Feuerwehr begann mit der Versorgung und Rettung der eingeklemmten Person mittels hydraulischem Rettungsgerät. Die weiteren Kräfte unterstützten das Rote Kreuz bei der Versorgung der anderen Verletzten.

Durch die Feuerwehr wurde der Verkehr geregelt, die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet, der Brandschutz sicher gestellt und das private Abschleppunternehmen bei der Bergung unterstützt.

Nach der Freigabe der Unfallstelle durch den Sachverständigen, konnte die Unfallstelle gereinigt werden.
 
Besonders zu erwähnen ist, dass eine Person durch einen Ersthelfer aus dem brennenden PKW gerettet wurde. Ein in der Nähe wohnender Feuerwehrmann konnte noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte das Feuer beim PKW mit einem Handfeuerlöscher bekämpfen!
 
       — Mannschaftsstärke: 47 Mann (inkl. Bereitschaft)
       — Einsatzleiter: OBI Günther Miesl

http://www.feuerwehr-saalfelden.at/aktuelles/news/archive/2017/15/oktober/article/schwerer-verkehrsunfall-b311-22/

Related posts