Allgemein News 

Social Media Challenge: Vorsicht bei Musikverwendung

Am Beispiel der #Jerusalema Dance Challenge vom letzten Jahr sieht man nun klar, dass man bei der Verwendung von kommerzieller Musik bei Videos sehr gut aufpassen muss und diese nicht leichtfertig einfach verwenden kann.

So fordert nun der Musikgigant “Warner Music” Geld für die Rechte am Lied “Jerusalema”. Mittlerweile werden nun auch die ersten Fälle aus Österreich bekannt, dass der Musikkonzern Warner, bei dem der Künstler Master KG (also der Produzent des Liedes) unter Vertrag steht, Rechnungen verschickt – und das mit gutem Recht. Fireworld.at hat bei Warner nachgefragt und folgende Antwort erhalten: „(…) Da wir uns des Charakters der ‚Jerusalema Dance Challenge’ (…) bewusst sind, berücksichtigen wir aber durch abgestufte Lizenzvergütungen die jeweiligen Rahmenbedingungen des betreffenden Nutzers. Daher bieten wir je nach Nutzer unterschiedliche Preiskategorien für unterschiedliche Nutzungen an, auch rein symbolische Beträge. Keinesfalls verschicken wir Abmahnungen für die typischen ‚Jerusalema Dance Challenge’-Videos oder fordern ‚Strafzahlungen‘, wie zum Teil behauptet wurde.”

AKM-freie Musik für Videos

Für zukünftige Challenges oder auch Jahresberichte, die ihr mit Musik untermalen wollt, empfehlen wir die Verwendung von AKM-freier Musik.

Elisabeth Hollaus – Landesfeuerwehrverband Salzburg

Es gibt zahlreiche Anbieter für lizenzfreie/AKM-freie Musik, die ihr problemlos für eure Videos verwenden könnt.

  • Audio Library – https://www.audiolibrary.com.co/ – Diese Downloads sind kostenlos, aber ihr müsst die Quelle unter dem Video angeben!
  • Musikfox – https://www.musicfox.com/ – Lizenzen ab 14,98 €

ACHTUNG: Dasselbe gilt natürlich auch bei der Verwendung von Bildern und Grafiken! Selbst fotografieren oder Lizenz erwerben!

Falls ihr zu diesem Thema Fragen habt, steht euch Elisabeth Hollaus im Landesfeuerwehrverband Salzburg gerne zur Verfügung.

Related posts