Allgemein Bewerb 

Strahlenschutz Leistungsbewerb in Bronze

24 Strahlenschützer stellten sich den Herausforderungen des schwierigen Bronze-Bewerbs

Strahlenschutz Leistungsabzeichen Bronze – LFV Salzburg

In der Landesfeuerwehrschule Salzburg fand nach 2-tägiger Vorbereitung im Lehrgang „Strahlenschutzfortbildung 1“ die Abnahme für das Strahlenschutz Leistungsabzeichen in Bronze statt. Die Anforderungen bei diesem Bewerb sind hoch: Umfangreiches theoretisches Wissen ist ebenso gefragt wie genaue Kenntnisse im Umgang mit Strahlenschutz-Messgeräten oder das Verhalten in Strahlenbereichen. Das Überprüfen von speziellen Transportbehältern und das Feststellen einer radioaktiven Verunreinigung sind weitere Prüfungskriterien.  

Strahlenschutz Leistungsabzeichen Bronze - Station 2

Bild 1 von 7

Quelle: LFV Salzburg/Elisabeth Hollaus

24 Teilnehmer beim Strahlenschutz Leistungsabzeichen Bronze 2019

Um bei Schadens- und Katastrophenfällen mit radioaktiven Stoffen wirkungsvoll tätig zu werden, wurde eine einheitliche Ausbildung für Einsatzkräfte geschaffen. Teil dieser Ausbildung ist das erfolgreiche Absolvieren des Strahlenschutz Leistungsabzeichens in Bronze, welches wesentlich über die Grundausbildung im Strahlenschutz der Einsatzorganisationen hinausgeht.

Der Landesfeuerwehrverband Salzburg gratuliert allen 24 Teilnehmern, die den Bewerb positiv absolvieren konnten.

Text & Fotos: LFV Salzburg / Elisabeth Hollaus

Related posts