Sie sind hier
Bezirks-Waldbrandübung in Großarl Allgemein Übung 

Bezirks-Waldbrandübung in Großarl

Samstag, 28.04.2018, 13.05 Uhr, Waldbrand auf ca. 1.400 Höhenmeter im Bereich der Gehwolfheimalm – so lautete die Übungsannahme für die Bezirkswaldbrandübung. Da die Zufahrt mit dem PKW aufgrund der beschneiten Pisten nicht möglich war, wurde vom Einsatzleiter umgehend ein Hubschrauber angefordert. Beim anschließenden Erkundungsflug wurde festgestellt, dass im Bereich südwestlich der Gehwolfheimalm ein Waldbrand mit einer Fläche von ca. 800 m² vorherrscht. Des Weiteren wurde festgestellt, dass sich im Bereich des Brandherdes zwei Jugendliche aufhalten, welche sich offensichtlich in einer Notlage befinden. Die Position der Jugendlichen wurde mittels GPS-Koordinaten festgehalten….

Weiterlesen
Großbrand in Großarl verhindert Einsatz Übung 

Großbrand in Großarl verhindert

Während der Zugsübung bei einem Gehöft auf der Ellmau Schattseite wurden wir aufmerksam auf eine Rauchentwicklung auf der gegenüberliegenden Talseite. Die Übung wurde sofort abgebrochen. Zeitgleich ging bei der LAWZ der Notruf ein, dass ein Muli in einer Garage, welche an den Heuboden angebaut ist, in Brand steht. Aufgrund der exponierte Lage (1.300 m Seehöhe) wurde sofort Alarmstufe 2 (FF Hüttschlag) ausgelöst. Kurz darauf Alarmstufe 3 (FF St. Johann). Die bautechnischen Brandschutzmaßnahmen der Garage verhinderten glücklicherweise ein Ausbreiten auf den Heuboden. Somit beschränkte sich der Brand nur auf die Garage….

Weiterlesen
Vier Kilometer lange Ölspur in Großarl Allgemein Einsatz News 

Vier Kilometer lange Ölspur in Großarl

Vier Kilometer lange Ölspur in Großarl Massive Ölspur auf der L109 in Großarl Ein Pannendienst alarmierte die Feuerwehr zu einem Betriebsmittelaustritt aus einem defekten PKW auf der L109 bei der Neuen Wacht. Nach Erkundung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass die Ölspur ca. 4 km lang ist und bis zum Jungfernsprungtunnel reicht. Daraufhin wurde Sirenenalarm ausgelöst um über genügend Mannschaft zu verfügen. Die Straßenmeisterei und eine Kehrmaschine waren ebenfalls Vorort. Die Verkehrsregelung übernahm die Polizei. Um 16.30 Uhr konnten alle Kräfte ins Feuerwehrhaus einrücken. Im Einsatz: FF Großarl Mannschaftsstärke: 17 Mann…

Weiterlesen