Einsatz News 

Waldbrand in Göriach

Am Freitag den 31.07.2020 um 19.12 Uhr wurde die FF-Göriach über einen Waldbrand im Bereich
„Furtriegel“ über die Landesalarm- u. Warnzentrale alarmiert. Nach dem Eintreffen der Kräfte aus
Göriach wurde lt. Sondereinsatzplan „Waldbrand“ die Alarmstufe 2 ausgelöst um weitere Spezialkräfte
aus Mauterndorf und Ramingstein in Verbindung mit dem zuständigen
Bezirksfeuerwehrkommandanten sowie Abschnittsfeuerwehrkommandanten und der
Bezirkshauptmannschaft heranzuziehen. Bis zur Dunkelheit konnten sieben Wassertransportflüge
sowie mehrere Erkundungsflüge durch einen Hubschrauber des Innenministeriums auf die 1903hm
ü.A. hochgelegene Einsatzstelle im extrem steilen Gelände geflogen werden. (Mannschaftsstärke: 58
Mann; Einsatzende: 22.30 Uhr)

Am Samstag den 01.08.2020 wurde die Brandbekämpfung um 06.00 Uhr beginnend mit einem
weiteren Erkundungsflug fortgesetzt. Zu den Kräften am Vortag wurde zusätzlich eine weitere
Waldbrandausrüstung, ein Kerosintank des Landesfeuerwehrverbandes, der Bezirksleiter der
Bergrettung Lungau sowie ein Hubschrauber des Bundesheeres alarmiert. Aufgrund der exponierten
Lage ist werden derzeit Spezialkräfte der Feuerwehr mit Bergrettern der Bergrettung ins Einsatzgebiet
geflogen um direkt die Flammen und Glutnestern zu bekämpfen. Derzeit läuft der Einsatz auf
Hochtouren um eine Brandausbreitung zu verhindern. (Mannschaftsstärke: 81 Mann)

INFO: Gesamtflüge von BH und BMI: 61 (Stand 12.53 Uhr)

Gez. BFK-Lungau (OBR Pfeifenberger Hannes)

Bericht: BFK Lungau
Bilder: LFV Sbg

Related posts