Lehrgangs- programm Herbst 2024
FDISK Hilfe
BMA-Abmeldung
FW-Jugend T-Shirts

Aktuelles

Großübung in der Landesklinik Tamsweg

Die Landesklinik Tamsweg war am 11. Mai 2024 der Schauplatz einer anspruchsvollen Großübung, die das Zusammenspiel von rund 145 Einsatzkräften der Feuerwehr, des Roten Kreuzes, der Polizei sowie Vertretern der Klinik und Behörden demonstrierte.

Das Szenario der Übung war vielschichtig: Ein Brand brach in einem Patientenzimmer im 3. Stockwerk aus und breitete sich aufgrund der starken Brandausbreitung rasch auf das gesamte Stockwerk aus. Gleichzeitig ereignete sich im Kellergeschoss ein Gefahrgutunfall.

+++DER ÜBUNGSABLAUF+++

Um 13:30 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage in der Lankesklinik aus, woraufhin die Feuerwehr Tamsweg mit dem Einsatzstichwort “Brandmeldealarm” von der Bezirks-Alarm- und Warnzentrale Lungau mittels Sirenenalarm alarmiert wurde.

Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr Tamsweg vor Ort eintrafen, wurde durch den Einsatzleiter OFK ABI Bacher Patrick eine umfassende Lageerkundung durchgeführt, bei der er folgendes feststellte: Bestätigter Brand in einem Zimmer im 3. OG – mehrere Brandmelder haben in diesem Bereich bereits ausgelöst, das Klinikpersonal hat bereits mit der Evakuierung begonnen jedoch gibt es noch vermisste Personen.

Angesichts der Komplexität der Lage wurde seitens der BAWZ-Lungau der SAP-Krankenhaus (Sonderalarmplan Krankenhaus) alarmiert.  Und somit alle drei Löschzüge (Mörtesldorf, Wölting, Sauerfeld) der Feuerwehr Tamsweg sowie die Feuerwehren Ramingstein, Unternberg, St.Andrä, St.Michael und die Drehleiter Obertauern, der Abschnittsfeuerwehrkommandant-1 (BR Graggaber Harald) sowie der Bezirksfeuerwehrkommandant (OBR Pfeifenberger Hannes) zum Übungsort nachbeordert.  

Aufgrund der Teil-Evakuierung des Krankenhauses wurde auch seitens des Roten Kreuzes “Großalarm” ausgelöst.

In der Zwischenzeit wurden durch die ersten Atemschutztrupps der Feuerwehr Tamsweg eine umfassende Lageerkundung/Personenrettung sowie ein erster Löschangriff mithilfe der vorhandenen Wandhydranten durchgeführt.  Zusätzlich wurde die Drehleiter für eine Personenrettung aus dem 3. Stock in Stellung gebracht.  

Im Minutentakt trafen die “nachalarmierten” Feuerwehren ein, von diesen wurden Atemschutztrupps für die Personenrettung bzw. Suche sowie die Brandbekämpfung entsandt, zusätzlich wurde zwei Relaisleitung aus der nahegelegenen Leissnitz aufgebaut, von der Feuerwehr St.Michael wurde mit dem Ateschutzfahrzeug ein Atemschutzsammelplatz und von der Feuerwehr Ramingstein mit dem Einsatzleitfahrzeug eine örtliche Einsatzleitung eingerichtet.

Durch die Drehleiter Obertauern wurde auf der Gebäuderückseite ein weiterer Fluchtweg sichergestellt sowie die Brandbekämpfung von außen begonnen.  

+++SCHNELL ÄNDERNDE SCHADENSLAGE+++

Die Lage wurde noch komplexer, als der Einsatzleiter auf einen Unfall des Hausmeisters aufmerksam wurde. 

Dieser war durch den Brandalarm erschreckt worden und hatte eine unbekannte Flüssigkeit verschüttet, was zu einer starken Rauchentwicklung und der Bewusstlosigkeit des Hausmeisters führte.

Aufgrund dieser Tatsache wurde neben einem Brandeinsatz auch ein Gefahrguteinsatz. Aufgrund des benötigten Personals und der erforderlichen Spezialfahrzeuge wurde umgehend das Alarmstichwort auf “Gefahrgut Alarmstufe-2” erhöht und somit der Gefahrengutzug (Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug, Rüst Tamsweg, Versorgungsfahrzeug Tamsweg, Tank St.Michael) nachalarmiert.  

Während im vorderen Gebäudeteil die Brandbekämpfung/Personenrettung durch insgesamt 8 Atemschutztrupps durchgeführt wurde, wurde durch den Gefahrengutzug eine Not-Deko aufgebaut sowie ein Trupp unter Schutztstufe-3 zur Personenrettung/Lageerkundung in den Keller entsandt.  

Nachdem die verletzte Person gerettet werden konnte, wurde diese in der Deko-Straße “dekontaminiert” und anschließend dem Roten Kreuz für die weitere Versorgung übergeben. Des weiteren wurde der ausgetretene Stoff gebunden und geborgen.

Die Übung endete um 15:30 Uhr mit einer ausführlichen Nachbesprechung, bei der die gesammelten Erkenntnisse besprochen wurde und von der Übungsleitung den Beteiligten Organisationen für die gute Zusammenarbeit gedankt wurde.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Tamsweg:

Kommando, Leiter, Tanklösch-, Rüstlösch-, Rüst-, Gefährlichestoffe-, Versorgungs-Fahrzeug, Bus1 & Bus2

Pumpe Wölting, Pumpe Sauerfeld, Pumpe Mörtelsdorf

Feuerwehr Ramingstein:

Kommando Lungau  

Feuerwehr Unternberg:

Rüstlöschfahrzeug

Feuerwehr St.Andrä:

Pumpe St.Andrä

Feuerwehr St.Michael:

Atemschutzfahrzeug, Tanklöschfahrzeug

Feuerwehr Obertauern:

Leiter, Bus

Bezirsfeuerwehrkommandant OBR Pfeifenberger Hannes

Abschnittsfeuerwehrkommandant-1 BR Graggaber Harald

Rotes Kreuz mit 20 Einsatzkräften.

Polizei mit 7 Beamten.

Wirtschaftsdirektorin der Landesklink Tamsweg Schlinder-Perner Andrea

Bürgermeister Pfeifenberger Wolfgang und Amtsleiterin Steinwender Gunda,  

Kat-Referent Wiedl Christoph.

Bildquelle: BSBÖ OVI Keidel Thomas
Autor: BSBÖ OVI Keidel Thomas / LAWZ Nt

Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.