Jacques Lemans Armbanduhr um € 110,40

Aktuelles

Verkehrsunfall in Eugendorf auf der B1

2 Fahrzeuge kollidieren miteinander auf der B1 auf Höhe Kreuzung „Schaming“ in Eugendorf

Am 11.10.2017 wurden die Feuerwehren Eugendorf und Seekirchen durch die LAWZ zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B1, Höhe Kreuzung Schaming alarmiert. Last Eugendorf rückte mit Einsatzleiter als Vorausfahrzeug als erstes aus. Bei Eintreffen des Einsatzleiters war das Rote Kreuz sowie die Exekutive bereits vor Ort. Es waren keine Personen mehr in den Fahrzeugen. Somit konnten die Kameraden der Feuerwehr Seekirchen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Aufgaben der Feuerwehr Eugendorf konzentrierten sich lediglich auf das Binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln und die weiträumige Umleitung des Verkehrs über Seekirchen. Weiteres wurde ein Unfallfahrzeug vorsorglich vor dem Abrutschen gesichert. Im Anschluss wurde das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge durch die Feuerwehr unterstützt. Die Feuerwehr Eugendorf konnte nach 2 Stunden wieder von der Einsatzstelle abrücken.

Im Einsatz:
– FF Eugendorf
– FF Seekirchen

Weitere Einsatzkräfte:
– Polizei
– Rotes Kreuz

Text und Fotos FF Eugendorf, Mehr Infos unter Freiwillige Feuerwehr Eugendorf



Weitere Beiträge

VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE

Samstag Vormittag wurden die Feuerwehren Golling, Pfarrwerfen und Werfen zu einem Verkehrsunfall im Ofenauertunnel, A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach alarmiert.Vor einigen Jahren wurde der Sonderalarmplan für die Tunnelanlage Ofenauer-Hiefler angepasst, sodass VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE
Weiterlesen VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen