Ausschreibung FLA Br. / Si. in Oberalm

Aktuelles

Teilnehmerrekord bei Wissensspiel und Wissenstest im Pongau

Die Salzburger Feuerwehrjugendgruppen verzeichnen seit Jahren einen konstanten Anstieg an Mitgliedern. Der Corona-Pandemie zum Trotz auch in den letzten zweieinhalb Jahren. Ein erfreulicher Trend, der sich nun auch beim 44. Wissensspiel und Wissenstest im Pongau bemerkbar machte. An der Veranstaltung, welche am Samstag unter der Einhaltung strenger Sicherheitsregeln stattfand, nahmen nämlich trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle 204 Jugendmitglieder aus 16 Jugendgruppen teil; ein neuer Rekord!

Das Wissensspiel richtet sich an die 10- und 11-Jährigen, also an die jüngsten Mitglieder der Feuerwehrjugend, und wird in den Kategorien Bronze und Silber abgehalten, während der Wissenstest von den 12- bis 15-jährigen Jugendmitgliedern in den Kategorien Bronze, Silber und Gold absolviert wird. Die Jugendlichen müssen in einem Stationsbetrieb theoretische und praktische Aufgaben lösen, die ein breit gefächertes Band an Themen umfassen. Vom Absetzen eines Notrufs und die Bedienung eines Feuerlöschers über Fahrzeug- und Gerätekunde und Erste Hilfe bis hin zu Einsatztaktik sind sämtliche Bereiche des Feuerwehrwesens vertreten.

Sowohl das Wissensspiel als auch der Wissenstest wurden kürzlich von Grund auf überarbeitet. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden die beiden letzten Veranstaltungen aber nur auf Ortsebene durchgeführt. Für „Wissensspiel und Wissenstest neu“ im großen Rahmen war dies somit eine Premiere, für die die Feuerwehr Wagrain ihr neues, gerade erst eröffnetes Einsatzzentrum zur Verfügung stellte.
Eine Premiere, die als „gelungen“ bezeichnet werden kann, denn obwohl die Komplexität und der Anspruch der Aufgaben mit der Überarbeitung enorm gesteigert wurden, konnten alle Jugendmitglieder die begehrten Abzeichen erringen!

Die Veranstaltung wurde vom Pongauer Bezirksfeuerwehrkommandanten LBDSTV Robert Lottermoser eröffnet. Landesfeuerwehrkommandant LBD Günter Trinker war ebenso zu Gast wie die Abschnittsfeuerwehrkommandanten AFK 1 BR Christian Lackner, AKF 2 BR Roman Spiegel und der designierte AFK 3 BI Matthias Egger. Die Politik wurde durch die beiden Landtagsabgeordneten Elisabeth Huber und Alexander Rieder sowie den Hausherrn, Wagrains Bürgermeister Axel Ellmer, vertreten. Außerdem war der Bürgermeister und ehemalige Ortsfeuerwehrkommandant von St. Veit Manfred Brugger anwesend.
Für die Mitglieder der Feuerwehrjugend dürfte der wichtigste Besucher jedoch das neue Maskottchen Brandy gewesen sein, das bei dieser Veranstaltung seinen ersten Auftritt hatte.

Im Rahmen der Übergabe der Abzeichen an die Jugendmitglieder wurden auch zwei Jugendbetreuerinnen geehrt: LM Celine Oberauer von der Feuerwehr Wagrain erhielt das Jugendbetreuerabzeichen in Silber, LM Petra Hoffmann von der Feuerwehr Mühlbach das Jugendbetreuer-Abzeichen in Bronze.

Ein großer Dank gilt dem Sachbearbeiter Feuerwehrjugend Pongau BI Mario Passrugger, der mit seinem Team aus 31 Bewertern und ungezählten Helfern für diese gelungene Veranstaltung verantwortlich zeichnet!
Ein weiterer ganz besonderer Dank gilt der Feuerwehr Wagrain, sowie der Bergrettung und der Polizei für die zur-Verfügung-Stellung des Gebäudes, die hervorragende Verpflegung und die Gestaltung des Rahmenprogramms!

Bericht und Bilder: VI Stefan Hafner



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen
Landesfeuerwehrverband Salzburg