Set zur LAGE-
FÜHRUNG um € 298

Aktuelles

Alarmübung Kleinarl

Am Samstag 18.09.2021 fand nach einem Jahr Covid bedingter Pause die traditionelle Alarmstufe 3 Übung vom LZ Reitdorf der FF Wagrain und FF Kleinarl statt. Diese Übung wird abwechselnd von einer der drei Feuerwehren geplant. In diesem Jahr war das Übungsobjekt der Berggasthof Schüttalm in Kleinarl.

Aufgrund der Lage in ca 1.700m wurde vorab vereinbart, dass der LZ Reitdorf bereits 15 Minuten vor der geplanten Alarmierung über Flachauwinkel auf den Berg auffährt. Die Feuerwehren aus Wagrain und Kleinarl rückten um 13:15 Uhr zum Übungsobjekt aus.

Übungsannahme war ein Brand im Untergeschoss wodurch 7 Personen eingeschlossen wurden. Nach dem Eintreffen des Einsatzleiters und einer kurzen Lageerkundung wurden folgende Befehle erteilt: LF Kleinarl und LF Wagrain stellen die Wasserversorgung vom Schneekanonenteich zum TLF Kleinarl her. KLF Reitdorf stellt ebenfalls die Wasserversorgung vom Schneekanonenteich zum TLF Reitdorf her. Beide TLF bekamen den Auftrag je 1 Atemschutztrupp zur Menschenrettung zu stellen.

Nachdem die Wasserversorgung für beide TLF gegeben war, konnte mit einem umfassenden Löschangriff mit C-Rohren und Wasserwerfer begonnen werden, ebenso wurde das Hydroschild zum Schutz des Gastanks aufgebaut. Die Übung konnte nach ca 1,5 Stunden beendet werden.

Nach dem Abbau fand noch eine kurze Übungsnachbesprechung statt, bei der  BM Viehhauser Stefan die „Verdienstmedailie des LFV“  für seine Tätigkeit als OFK überreicht wurde.

Teilnehmer:

FF Keinarl mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen

FF Wagrain mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen

LZ Reitdorf mit 20 Mann und 3 Fahrzeugen

AFK 1 Ennspongau BR Lackner Christian

Gesamtübungsleiter Kader Gerhard OFK Kleinarl Übungsbeobachter: AFK Lackner Christian, LZ Kom. Reitdorf Lackner Hannes, OFK Wagrain Steinbauer Florian.



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

Landesfeuerwehrverband Salzburg