Präsenz- und Onlineseminare Frühjahr 2024
FDISK Hilfe
BMA-Abmeldung
FW-Jugend T-Shirts

Aktuelles

Übung bei AustroCel Hallein

Abschnittsübung bei der Firma AustroCel Hallein GmbH


Am 18. Oktober 2023 führten die Betriebsfeuerwehr AustroCel, die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hallein und der Löschzug Bad Dürrnberg eine Abschnittsübung bei der AustroCel Hallein GmbH durch.

Das Szenario dieser Übung umfasste einen Brand des Förderbandes zum Biomasseheizkraftwerk (BMHKW) mit anschließender Ausbreitung im Hackschnitzelbunker aufgrund einer Staubexplosion. Ein Mitarbeiter wurde im Zuge von Maßnahmen zur ersten Löschhilfe im Bereich des Förderbandes verletzt. Er erlitt leichte Verbrennungen an den Händen und im Gesicht, sowie eine Rauchgasvergiftung. Dieser Mitarbeiter musste aus einer erheblichen Höhe gerettet werden. Es bestand die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Brandes über die gesamte Länge des Förderbandes, auf anliegende Gebäude, das gesamte BMHKW und angrenzende Industrieanlagen.

Der Fokus der Übung lag auf der Versorgung des verletzten Mitarbeiters und seiner anschließenden Rettung. Gleichzeitig sollte die weitere Brandausbreitung verhindert und die Brandbekämpfung am Förderband sowie im Hackschnitzelbunker durchgeführt werden. Es war auch wichtig, angrenzende Industrieanlagenteile zu schützen.

Betriebsfeuerwehr AustroCel
Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges AustroCel begann umgehend nach Eintreffen mit der Brandbekämpfung am Förderband unter schwerem Atemschutz und versuchte eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Außerdem musste der Atemschutztrupp (AS-Trupp) Erste-Hilfe Maßnahmen bei der verletzten Person durchführen. Zusätzlich wurde selbständig eine Wasserversorgung vom betriebseigenen Hydrantennetz hergestellt.
Die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges AustroCel wurde mit der Erkundung und Brandbekämpfung im Hackschnitzelbunker mittels Schwerem Atemschutz aufgrund einer Staubexplosion beauftragt. Auch hier wurde eine Wasserversorgung vom Hydrantennetz aufgebaut.

Freiwillige Feuerwehr Hallein
Das Kommandofahrzeug baute eine örtliche Einsatzleitung auf und kümmerte sich um die Lageführung sowie Übungsdokumentation.

Zur Menschrettung des verletzten Mitarbeiters wurde der Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges 1, welche die Rettung gemeinsam mit der Drehleiter durchgeführt haben, eingesetzt. Weiters unterstützte der AS-Trupp bei der Brandbekämpfung am Förderband und verhinderte somit eine Brandausbreitung. Die restliche Mannschaft baute eine Zubringerleitung zum Tank 1 und eine Wasserversorgung für die Drehleiter auf.

Die Drehleiter wurde zu Beginn mit der Rettung des verletzten Mitarbeiters vom Förderband beauftragt. Anschließend wurde der Wasserwerfer montiert, um eine weitere Ausbreitung auf das Förderband bzw. weitere Anlagenteile zu verhindern.

Zur Brandbekämpfung am Dach des BMHKW wurde der Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeuges eingeteilt. Für die Löschwasserversorgung wurde eine Zubringerleitung vom Löschwasserverteiler verlegt.

Die Atemschutztrupps des Tanklöschfahrzeuges 2 und Löschfahrzeuges rüsteten sich aus und blieben als Rettungstrupp und Reservetrupp in Bereitschaft. Die restliche Mannschaft kümmerte sich um den Schutz der Biogasanlage um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern.

Vom Atemschutzfahrzeug Tennengau wurde ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut und koordinierte den Einsatz der Reservetrupps für Ablösungen oder zusätzliche Aufgaben.

Löschzug Bad Dürrnberg
Der AS-Trupp des Tanklöschfahrzeuges Bad Dürrnberg unterstützte den Trupp der Betriebsfeuerwehr AustroCel bei der Brandbekämpfung im Hackschnitzelbunker. Die restliche Mannschaft unterstützte bei dem Schutz der Biogasanlage.

Das Löschfahrzeug Bad Dürrnberg kümmerte sich um die Wasserversorgung vom Löschwasserverteiler zum Tanklöschfahrzeug Bad Dürrnberg. Der Atemschutztrupp blieb als Reservetrupp in Bereitschaft.

Die Übung verlief erfolgreich und diente dazu, die Reaktionsfähigkeit der Einsatzkräfte in einer anspruchsvollen Situation zu testen. Alle gesteckten Ziele wurden erreicht, und die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einheiten funktionierte. Dies trägt zur weiteren Sicherheit und Effektivität im Ernstfall bei.

Gesamtübungsleitung: BR Josef Tschematschar
Übungsbeobachter: OBI Reinhold Weiss

EAKDT BTF: BI Roland Rettenbacher
EAKDT Zug 1: BM Thomas Herbst
EAKDT Zug 2: OVI Gerald Lindner

Eingesetzte Kräfte BTF AustroCel:
KDTFA, TLFA 5000, RLFA 2500, VF
ausgerückte Mannschaft: 22

Eingesetzte Kräfte LZ Bad Dürrnberg:
TLFA 3000, LFA
ausgerückte Mannschaft: 12

Eingesetzte Kräfte FF Hallein:
KDOFA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, TLFA 4000, LFA, ASF, VF, VFA, VRFA-Tunnel
ausgerückte Mannschaft: 51

Bildquelle: OBI Gerhard Wellek | FF Hallein
Autor: HV Alexander Hofer | SBOEA FF Hallein

Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg
Landesfeuerwehrverband Salzburg - Dachverband aller Feuerwehren im Bundesland Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.