Jacques Lemans Armbanduhr um € 110,40

Aktuelles

Brand Gewerbetrieb in Kuchl

In der Nacht von Faschingsdienstag auf Aschermittwoch kam es in einem Gewerbebetrieb im Kuchler Ortsteil Garnei unbemerkt zu einem Brand. In der Produktionshalle war aus noch ungeklärter Ursache ein Dieselstapler in Flammen aufgegangen. Durch die starke Hitzeeinwirkung und die thermische Belastung der Hallentore wurde ein Alarm zur Wachgesellschaft weitergeleitet. Die zuständige Wachbeamtin bemerkte bei ihrem Eintreffen, dass ein Betreten der Halle durch die intensive Rauchausbreitung nicht mehr möglich war und alarmierte über Notruf die Feuerwehr. Dies und das rasche Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl verhinderten einen Großbrand.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte mussten sich die Atemschutztrupps durch den schwarzen Rauch bis zum vorerst unbekannten Brandherd mit der Wärmebildkamera orientieren. Danach konnte der Staplerbrand mit Hochdruckrohren bekämpft werden. Verschiedene Belüftungsmaßnahmen unterstützen die Atemschutztrupps, eine Schutzgasflasche wurde aus Sicherheitsgründen aus dem Gefahrenbereich entfernt.
Anschließend wurde der Stapler aus der Halle gezogen, vollständig abgelöscht und weitere Teile des Firmengebäudes belüftet. Nach fast zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Einsatzdaten:
Einsatzleiter: ABI Rupert Unterwurzacher
Freiwillige Feuerwehr Kuchl
– Kommando Kuchl
– Tank Kuchl
– Pumpe Kuchl
– Rüstlösch Kuchl
– Last Kuchl
Löschzug Jadorf
– Pumpe 2 Jadorf
Polizei, Rettung

Text und Bilder Feuerwehr Kuchl

brand garnei min
brand garnei min


Weitere Beiträge

VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE

Samstag Vormittag wurden die Feuerwehren Golling, Pfarrwerfen und Werfen zu einem Verkehrsunfall im Ofenauertunnel, A10 Tauernautobahn, Fahrtrichtung Villach alarmiert.Vor einigen Jahren wurde der Sonderalarmplan für die Tunnelanlage Ofenauer-Hiefler angepasst, sodass VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE
Weiterlesen VERKEHRSUNFALL IM OFENAUERTUNNEL: SCHWIERIGE ANFAHRT FÜR EINSATZKRÄFTE

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen