Sie sind hier
FUNK LEISTUNGS-ABZEICHEN 2016 Allgemein Bewerb News 

FUNK LEISTUNGS-ABZEICHEN 2016

FUNKLEISTUNGSABZEICHEN 2016

DIE BEWERBE SIND BEENDET

„Kommen“, „Ich wiederhole“ oder „Befehl“. Das sind Begriffe die am 4. und 5.11.2016 beim Funkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold in der Landesfeuerwehrschule Salzburg oft zu hören waren. Ein Funkgespräch erfolgreich zu führen ist im Feuerwehrwesen ein nicht wegzudenkender Faktor und teils sogar lebenswichtig.

Insgesamt 289 Teilnehmer und Teilnehmerinnen nahmen am 4. und 5.11.2016 am Funkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold teil. Als Veranstaltungsort bietet die Landesfeuerwehrschule die perfekte Location zur Durchführung dieser Funkprüfung. An 5 Stationen müssen sich die Bewerber und Bewerberinnen den Aufgaben des Funkleistungsabzeichens stellen. Das Erstellen, Übermitteln und Weitergeben einer Nachricht, Kartenkunde, Funk in der Einsatzleitung und allgemeine Fragen zum Funkwesen sind Teil der Prüfung.

Dem Bronzebewerb am Freitag stellten sich insgesamt 115 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Als Sieger ging Andreas Hinterseer aus Unken hervor. Knapper zweitplatzierter wurde Christoph Kasperer aus Oberalm und an dritter Stelle reihte sich Michael Georg Asteiner aus Abtenau ein.

Samstag stand ganz im Zeichen der Edelmetalle Silber und Gold. 85 Bewerber und Bewerberinnen in Silber mit folgender Platzierung: 1. Lukas Ausserbichler aus Bramberg, 2. Daniel Rehrl aus Michaelbeuern und 3. Johann Lochner aus Radstadt. Den Goldbewerb mit 87 Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnte Wolfgang Brandauer aus Kuchl gewinnen. Zweiter wurde Christian Fischer aus Kaprun und dritter Michael Handlechner aus Neumarkt.

Ergebnisliste Silber 2016
Ergebnisliste Gold 2016
Bewerterverdienstabzeichen 2016

Das Funkleistungsabzeichen findet alle 2 Jahre statt und bietet die Chance sich ein besonderes Abzeichen zu verdienen. „Die Bewerbe heuer waren durch Engagement und Einsatz aller Beteiligten geprägt. Somit stand einer gelungenen Durchführung des Funkleistungsabzeichens nichts im Weg. Ich möchte mich bei den 74 Bewertern und Bewerterinnen und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Landesfeuerwehrkommandos recht herzlich für die erfolgreiche Durchführung bedanken.“, so Landesfeuerwehrkommandant LBD Leopold Winter.

 

 

Letzte Artikel