Angebrannte Speisereste  NeuAllgemein Einsatz News 

Einsatzreicher Freitag in Hallein

Am Freitag, den 08.05.2020 wurde die Hauptwache Hallein zu insgesamt 3 Einsätzen in kürzester Zeit alarmiert. Durch die Bezirks- Alarm- und Warnzentrale (BAWZ) Tennengau wurde die Feuerwehr Hallein um 10:55 Uhr zu einem Küchenbrand in den Stadtteil Burgfried Süd alarmiert.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters wurde eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung vorgefunden. Mit dem Wohnungsschlüssel, den die Bewohnerin unserer Drehleiter noch auf der Anfahrt übergeben hatte, konnten die Einsatzkräfte zerstörungsfrei in die verrauchte Wohnung vordringen. Kurz darauf konnte ermittelt werden, dass es sich hierbei um angebranntes Kochgut handelte. Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges 1 brachte einen Drucklüfter in Stellung, um entsprechende Belüftungsmaßnahmen durchzuführen.

Während des laufenden Einsatzes wurde die Feuerwehr Hallein zu einem weiteren Einsatz von der Landes- Alarm- und Warnzentrale (LAWZ) Salzburg alarmiert. Gemeldet wurde ein Gasaustritt an einer Erdgaszapfsäule einer SB-Tankstelle. Kommando 2 Hallein und Rüstlösch Hallein machten sich unverzüglich auf den Weg zum Einsatzort.

Beim Eintreffen an der Tankstelle war der Anrufer nicht mehr vor Ort. Der Einsatzleiter und die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges führten umgehend Erkundungsmaßnahmen unter zu Hilfenahme eines Mehrgasmessgerätes durch. Hierbei wurde kein positives Messergebnis vorgefunden. Parallel wurde mit dem Betreiber der Zapfsäule Kontakt aufgenommen, dieser entensendete sofort einen Techniker zur Einsatzstelle. Nach Absprache mit dem Erdgaslieferant konnte der Einsatz kurz darauf beendet werden.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, OFK

ausgerückte Mannschaft: 18

Einsatzleiter Angebrannte Speisereste: BI Thomas Krispler

Einsatzleiter Gasgebrechen: BI Arno Kropf

Weiters:

Rotes Kreuz

Polizeiinspektion Hallein

 

Zum dritten Einsatz wurde die Feuerwehr Hallein von der LAWZ um 19:45 Uhr zu einem Brandverdacht in die Halleiner Innenstadt alarmiert. Gemeldet wurde ein starker Brandgeruch in der Nähe eines Eissalons.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich hierbei um einen Täuschungsalarm. In einem kleinen Innenhof haben Bewohner gegrillt und somit den Brandgeruch erzeugt. Die Einsatzkräfte konnten kurz darauf wieder in die Feuerwehr einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:

KDOA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, OFK

ausgerückte Mannschaft: 18

Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar

Weiters:

Rotes Kreuz

Polizeiinspektion Hallein


Text: FF Hallein / V Alexander Hofer
Bilder: FF Hallein

Related posts