Einsatz News 

St. Martin / Tg. – Schwerer Verkehrsunfall auf der B166

Die Freiwillige Feuerwehr St. Martin am Tennengebirge wurde heute am frühen Nachmittag von der LAWZ Salzburg zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B166 gerufen.

Ein mit Urlaubsgästen voll besetzter PKW ist von der Straße abgekommen und im Uferbereich eines neben der Bundesstraße verlaufenden Baches am Dach liegend zum Stillstand gekommen.

Eine verletzte Person wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet. Sie wurde vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Drei weitere Insassen, eine davon ebenfalls schwer verletzt, wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus verbracht.

Während der Rettungs – und Bergemaßnahmen war die B 166 im Unfallbereich nur erschwert passierbar und musste teilweise kurzzeitig auch komplett gesperrt werden. Die Feststellung des Unfallherganges ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Neben der Feuerwehr St. Martin waren das Rote Kreuz mit mehreren Sanitätern, die Flugrettung Martin 1, die Wasserrettung sowie die Polizei im Einsatz.

Nach 2 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Einsatz:

FF St. Martin mit 12 Mann unter der Einsatzleitung von BI Reinhard Krallinger

Rotes Kreuz mit 3 Fahrzeugen, Flugrettung Martin 1 und Wasserrettung mit 2 Fahrzeugen

Polizei

Abschleppdienst

Text und Bild: FF St. Martin / Tg.

LAWZ / Ap

Related posts