Set zur LAGE-
FÜHRUNG um € 298

Aktuelles

Eisstau und Überflutung Kraftwerksgebäude in Viehhofen

Aufgrund von Triebschnee in der Saalach und durch die große Kälte der vergangenen Tage zugefrorenen Notablass im Zulauf eines ortsansässigen Kraftwerkes kam es im Bereich des E-Werkes zu einer Überflutung im Untergeschoß. Die Verteilerkästen eines Mobilfunksenders mit dem der gesamte Ort Viehhofen mit den nötigen GSM Signalen versorgt wird waren ebenfalls schon betroffen. Das größte Problem bei diesem Einsatz war es, das Zulaufwasser wieder abzuleiten und somit eine weitere Überflutung zu verhindern. Mittels LKW Kran und Greifer sowie einer ordentlichen Portion „Menpower“ gelang es das ganze Eis (Dicke ca. 1 Meter) abzuschlagen und dann mit vereinten Kräften die Abllassklappe zu öffnen. Nach Entfernung der Vereisung am Sperrschütz zum Zulauf konnte schließlich das gesamte Wasser wieder in die Saalach umgeleitet werden.

Im Einsatz:
-FF Viehhofen: RLF, Pumpe 2, Last mit 13 Mann
-FF Piesendorf: TLF und Hochwasseranhänger mit 3 Mann
-BFK Pinzgau mit 1 Streifenwagen der Polizei (2 Mann)
-1 LKW mit Kran und Greifer (Firma Neureiter)
-Einsatzleiter OFK Viehhofen, OBI Richard Ronacher
-Einsatzleiter Piesendorf OBI Georg Dürlinger

Text und Bilder: OFK Viehhofen Richard Ronacher



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

Landesfeuerwehrverband Salzburg