Jacques Lemans Armbanduhr um € 110,40

Aktuelles

GARAGENBRAND DROHTE AUF WOHNHAUS ÜBERZUGREIFEN

Die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Hallein wurde am 20. Dezember 2022 um 00:04 Uhr von der Landes- Alarm- und Warnzentrale zu einem Garagenbrand in den Stadtteil Au alarmiert.
Beim Eintreffen des Einsatzleiters war das Garagen- bzw. Gartengebäude bereits in Vollbrand. Aufgrund der Gefahr des Übergreifens auf das Wohngebäude wurde sofort das Tanklöschfahrzeug 2 nachgefordert. Die Lageerkundung ergab, dass sich im Wohngebäude keine Personen mehr befinden.
Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges 1 begann sofort mittels HD-Rohr ein Übergreifen auf das Wohngebäude zu verhindern. Der Atemschutztrupp begann mittels C-Hohlstrahlrohr mit der Brandbekämpfung. Das nachkommende Rüstlöschfahrzeug errichtete unverzüglich eine Zubringerleitung von einem nahegelegenen Hydranten zum Tanklöschfahrzeug 1, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Zudem übernahm der Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeuges die Brandbekämpfung mit dem Hochdruck des Tank 1. Die Besatzung der Drehleiter kümmerte sich um die Beleuchtung der Einsatzstelle.
Das nachgeforderte Tanklöschfahrzeug 2 stellte einen Atemschutz-Sicherungstrupp, welcher im weiteren Einsatzverlauf den Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges 1 ablöste. Aufgrund mehrerer eingesetzten Atemschutztrupps wurde das Atemschutzfahrzeug nachgefordert, welches einen Atemschutzsammelplatz an der Einsatzstelle errichtete.
Im weiteren Einsatzverlauf unterstützte die Besatzung der Drehleiter bei der Dachöffnung der Garage. Von den Atemschutztrupps wurden Verschalungen unter Einsatz von Motorsägen und Schanzwerkzeugen entfernt, um letzte Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen.
Nachdem die letzten Glutnester abgelöscht waren, konnten die Einsatzkräfte nach 2 Stunden in die Feuerwehr einrücken.
Ermittlung zur Brandursache
Noch während des Einsatzes wurden Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Laut einer Aussendung der Polizei dürfte der Brand nach ersten Erhebungen in einem Selchofen, welcher in der Garage aufgestellt war, aufgrund von auf den Ofen tropfendes Fett, welche in weiterer Folge auf das um den Ofen gestapelte Holz übergegriffen haben soll, ausgebrochen sein. Weitere Erhebungen werden noch geführt.
Kontrollarbeiten nach Einsatz
Der diensthabende Bereitschaftsoffizier BI Alexander Sapciyan führte gegen 03:30 Uhr Kontrollarbeiten mittels einer Wärmebildkamera durch.
Eingesetzte Kräfte:
KDOFA I, KDOA II, TLFA 3000, DLA(K) 23-12, RLFA 2000, TLFA 4000, ASF, OFK
ausgerückte Mannschaft: 33
Einsatzleiter: BR Josef Tschematschar
Weiters:
Rotes Kreuz
Polizeiinspektion Hallein
Berichterstattung: HV Alexander Hofer
Bilder: FF Hallein

ho



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen