Ausschreibung FLA Br. / Si. in Oberalm

Aktuelles

Waldbrandübung Zederhaus

Am Freitag, dem 27.05.2022 um 12:42 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Zederhaus zu einem Waldbrand im Bereich der Schieferalm alarmiert. Kurz darauf rückten Voraus, Rüstlösch und Pumpe Zederhaus zum Einsatzort aus. Nach der ersten Erkundung wurde durch den Übungsleiter Alarmstufe 2 nachalarmiert, da sich der Flurbrand ausgebreitet hat.

Durch das Kommando Lungau wurde die Einsatzleitung gegenüber dem Feuerwehrhaus Zederhaus eingerichtet. Für die angeforderten Hubschrauber des BMI und dem Bundesherr konnte auf der Einhausung Zederhaus, direkt über der Autobahn, der Landeplatz eingerichtet werden.
Zeitgleich trafen die nachrückenden Kräfte am Einsatzort ein. Aufgrund des steilen Geländes wurde zusammen mit der Bergrettung Lungau, die die Sicherung der Einsatzkräfte mittels Seilgeländer herstellte, mit der Waldbrandbekämpfung mit Löschrucksäcken und Feuerpatschen begonnen. Eine vermisste Person wurde von der Bergrettung Lungau gefunden und versorgt.

Nach einem Erkundungsflug wurde mit den ersten Material- und Personenflügen eine Waldbrandpumpe, ein Stahlbehälter und Fluglosten an den Einsatzort transportiert. Danach wurde mit dem Wassertransport von der Einhausung Zederhaus an den Einsatzort begonnen.
Um 16:14 Uhr konnte vom Übungsleiter Berg Brand Aus gemeldet werden. Danach wurde das eingesetzte Material wieder mit den beiden Hubschraubern ins Tal gebracht und die Mannschaften versammelten sich beim Feuerwehr Zederhaus.

Bei der Schlussbesprechung wurde nochmals die sehr gute Zusammenarbeit aller Einsatzorganisationen hervorgehoben und auch die Wichtigkeit solcher Übungen um die gute Zusammenarbeit zu stärken wurde nochmals betont.

Ein großer Dank gilt der Feuerwehr Zederhaus für die Planung und Durchführung dieser Übung.

Eingesetzte Mannschaften:
Feuerwehr Zederhaus: VRF, RLFA 2000, KLFA – 22 Mann
Feuerwehr Mauterndorf: KDO, LF – 10 Mann
Feuerwehr Ramingstein: ELFA Kommando Lungau, MTF – 11 Mann
Feuerwehr St. Margarethen: TLFA 3000 – 9 Mann
Feuerwehr St. Michael: TLFA 4000 – 9 Mann
Feuerwehr St. Michael LZ Oberweißburg: KLFA – 9 Mann
AFK 2 Lungau
BFK Lungau
LFV Salzburg: Last, Kerosin – 4 Mann
Bürgermeister Zederhaus
Rotes Kreuz – 5 Mann
Bundesheer: Alouette – 8 Mann
Polizei: Libelle – 4 Mann
BH Tamsweg – 3 Mann
Bergrettung Lungau

Text und Bilder: BI Anton Doppler



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

ZAMG-Wetterwarnungen
Landesfeuerwehrverband Salzburg