Infos
zum
FLA GOLD
2022

Aktuelles

Unwetter über Salzburg – Zivilschutzalarm in Teilen des Pinzgaues

Am Abend des 23. August zogen starke Gewitter über Teile von Salzburg. Sehr starke, ortsfeste Gewitter sorgten für starken Niederschlag welcher zu zahlreichen Problemen führte. Schwerpunkt der Unwetter war dabei im Pinzgau in den Gemeinden Maishofen, Viehhofen und Saalbach Hinterglemm. In diesen Gemeinden musste auch Zivilschutzalarm ausgelöst werden. Die Gemeinden Saalbach Hinterglemm, Viehhofen sind zurzeit von der Außenwelt abgeschnitten und sind aufgrund der Straßensperre der L111 nicht erreichbar. Viele Einsätze können heute nicht mehr abgearbeitet werden und müssen daher morgen fortgesetzt werden.

Verhaltensmaßnahme bei den vom Zivilschutzalarm betroffenen Gemeinden:
– Häuser vorerst nicht verlassen (nur bei Gefahr in Verzug)
– die Nähe von Bächen meiden, vor allem von der Saalach
– die Gefahr von Murenabgängen an sämtlichen Stellen beachten
– auf etwaige Durchsagen achten (Rundfunk und örtliche Durchsagen)
– In Notfällen per Notruf Feuerwehr (122), Rettung (144) oder Polizei (133) verständigen

Weiteres sind folgende Gemeinden betroffen:
– Wals Siezenheim
– Bergheim
– Schleedorf
– Viehhofen
– Zell am See
– Leogang
– Saalfelden
– Golling
– Kuchl
– Scheffau
– Großarl

Haupttätigkeiten der Feuerwehren sind dabei:
– Auspumpen von überfluteten Kellern
– Straßen und Wege nach Murenabgängen wieder frei machen
– umgestürzte Bäume von Straßen entfernen
– Waldbrände nach Blitzeinschlägen ablöschen

Derzeit sind/waren 13 Feuerwehren bei 54 Einsätzen mit insgesamt 459 Mann im Einsatz

Derzeit im Einsatz: Gewitter 23. August, Stand 23.08.23:59 Uhr

Text: LAWZ SBG-LT

 



Weitere Beiträge

Wir werden unterstützt von

Partner 1
Partner 2
Partner 3

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wichtige Rufnummern

  • Feuerwehr Notruf 122
  • Polizei Notruf 133
  • Rettung Notruf 144
  • Euro Notruf 112

Unwetter Warnungen

Landesfeuerwehrverband Salzburg